🚀 Holen Sie sich jetzt unsere Home Office Checkliste! Mehr erfahren
Reading:
Diese vier Typen von Teammitgliedern sind in jedem Projekt vertreten

Diese vier Typen von Teammitgliedern sind in jedem Projekt vertreten

Um ein erfolgreiches Team zu bilden und dieses dann anschließend richtig führen zu können, ist es wichtig, dass man die Eigenschaften und Charakterzüge seiner Mitarbeiter kennt. Mit diesem Wissen kann man Teammitglieder auswählen, die sich gegenseitig perfekt ergänzen. Dadurch wird der Grundstein für eine lang anhaltende Erfolgsgeschichte gelegt.

Was ein Hochleistungsteam von einer Arbeitsgruppe unterscheidet, ist nicht nur die Beteiligung der Mitglieder in Entscheidungsabläufen, sondern auch die Fähigkeit mit Konflikten produktiv umzugehen, die möglicherweise aus den Unterschieden der Mitglieder hervorgehen. Diese Diversität wird nicht als Bedrohung angesehen, sondern sorgt für Inspiration und Kreativität im Hochleistungsteam. Deswegen ist es wichtig im Vorhinein zu wissen, welche Typen von Mitarbeiter vertreten sind, damit man sie ergänzen kann um ein Hochleistungsteam zu formen.

Der Fachmann

Überzeugt der Mitarbeiter in kniffligen Situationen mit seinem Wissen und seiner Kreativität Probleme zu lösen? Ist der wichtigste Motivator nicht finanzielle Anreize, sondern die Anerkennung seines Vorgesetzten oder anderer Teammitglieder? Zusätzlich sind Disziplin, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit Charaktereigenschaften, die einen Fachmann auszeichnen.

Zu seinen Stärken gehört ein stark ausgeprägtes Detailwissen und ein analytisches, sehr komplexes Denkvermögen. Mit großem Engagement wird jedes Problem gelöst, was ihn als Ansprechpartner für fachliche Fragen sehr gut eignet. Dem Fachmann kann durch seiner hohen Fachkompetenz, Motivation und seinem Verantwortungsbewusstsein wichtige Entscheidungen überlassen werden. Er kann als Fachmann für Sachliches betrachtet werden, jedoch nicht für Zwischenmenschliches.

Der Spielmacher

Wenn die Konkurrenz in den Startlöchern steht und man sich in einer schier aussichtslosen Situation befindet, läuft der Spielmacher erst zur Hochform auf. Fehlschläge scheinen ihn nicht so sehr zu beschäftigen, wie andere Mitarbeiter, da er noch viele andere Ideen und Möglichkeiten in der Hinterhand hat, die (seiner Meinung nach) auch zum Erfolg führen werden. Dem Spielmacher ist es ein Leichtes seine Teamkollegen mit seiner Begeisterung anzustecken und zu motivieren.

Aufgrund von großer Risikobereitschaft und der Neigung ein Projekt zugunsten eines anderes zu vernachlässigen, ist es besser den Spielmacher an Entscheidungen teilhaben und sich von seinen kreativen Ideen inspirieren zu lassen. So können seine Fähigkeiten ideal genutzt werden, ohne ihn zu sehr zu verpflichten bzw. ihn an der Implementation teilhaben zu lassen, woran er möglicherweise kein Interesse hat.

Der Integrator

Wenn ein Mitarbeiter bei Konflikten stets als Erster zur Stelle ist und diese mit den richtigen Worten zu schlichten weiß, ein wahrer Diplomat ist und sich um ein angenehmes Arbeitsklima bemüht, dann ist er ein Integrator. Harmonie ist eine Grundvoraussetzung für seine gute Leistung im Projektalltag. Diese versucht er mit Fingerspitzengefühl und einem guten Gespür für Zwischenmenschliches aufrechtzuerhalten.

Aufgrund des Bedürfnisses für ein intaktes Arbeitsklimas übernimmt der Integrator manchmal Aufgaben, die ihn selber überfordern, nur um Konflikt oder gereizte Stimmungen vorzubeugen. Selten strebt er Verantwortung an, sondern vermittelt lieber zwischen den Projektteammitgliedern. Wenn ihm die Aufgaben deutlich erklärt wurden und ihm Unterstützung im Fall von Unsicherheiten versichert wird, brilliert der Integrator als loyaler Mitarbeiter, der ein wichtiger Teil eines jeden Projektteams ist.

Der Dschungelkämpfer

Vertraut der Mitarbeiter Ihnen oft Details an, die andere Projektmitglieder nicht von ihrer besten Seite zeigen lässt, dringen Informationen oft nicht zu allen Teammitgliedern durch und haben Sie das Gefühl alles was Sie ihm anvertrauen, wird gegen Sie möglicherweise eines Tages verwendet? Dies spricht dafür, dass Sie einen Dschungelkämpfer im Projektteam haben. Dschungelkämpfer neigen außerdem dazu, dass sie andere in Meetings in Verlegenheit bringen, indem sie deren Fehler und Schwächen offenlegen.

Er verfügt über ausgezeichnete Menschenkenntnisse und ein starkes analytisches Denkvermögen, welche er jedoch für seinen eigenen Vorteil ausnutzt. Durch den Mangel an Vertrauen an den Rest der Belegschaft, eignet er sich wenig als Führungskraft. Wenn ihm jedoch Aufgaben mit wenig Spielraum zugewiesen werden, kann er seine Fachkompetenz, ohne negativen Einfluss auf den Rest der Projektmitglieder, ausüben.

Ähnliche Stories

Icon For Arrow-up