🚀 Holen Sie sich jetzt unsere Home Office Checkliste! Mehr erfahren
Reading:
Der Instant Messaging-Markt und seine Trends

Der Instant Messaging-Markt und seine Trends

Chat- und Messaging-Dienste sind 2018 nicht mehr als Kommunikationsmittel wegzudenken. Sie werden von privaten Personen, aber auch von Firmen, Behörden, Institutionen und Organisationen für die interne Kommunikation und als Kontaktschnittstelle für Kunden verwendet. 2015 nutzten in Deutschland noch 21 Millionen Nutzer Messaging Apps, 2017 bereits 26 Millionen. Für 2020 werden 30 Millionen Nutzer prognostiziert. 1

Die Big Four des Chat / Messagings

Die größten Social Networks und Messenger Dienste sind weltweit Facebook, YouTube, WhatsApp und Facebook Messenger, die jeweils über eine Milliarde User, Facebook sogar zwei, vorweisen. Vor allem 18-29-jährige nutzen die Chat & Instant Messaging Dienste regelmäßig. Jedoch auch ein Drittel der 30-39-jährigen und 40-49-jährigen gaben an, dass sie Instant Messaging regelmäßig und beinahe 20%, dass sie diese öfters verwendeten. Im Google Play Store-Ranking finden sich WhatsApp, Snapchat und der Facebook Messenger unter den Top 5.1 

Statista Umfrage: Wie oft nutzen Sie Instant Messaging-Dienste?

Quellennachweis: Statista Mehrthemenbefragung 2016, Dez. 2016, Statista.com

Andere Länder, andere (Messaging-)Sitten

Die Beliebtheit der verschiedenen Messenger ist auch geographisch bedingt. Denn nach dem Anteil der Nutzer an der Bevölkerung in den USA ist YouTube das beliebteste Social Network, gefolgt von Facebook und dem Facebook Messenger. In Deutschland befindet sich YouTube auch an der ersten Stelle, jedoch findet sich WhatsApp auf der zweiten Stelle wieder, gefolgt von Facebook und dem dazugehörigen Messenger. In Großbritannien sind YouTube, Facebook und der Messenger die beliebtesten Social Networks und Messenger nach Anteil der Nutzer an der Bevölkerung. Den vierten Platz teilen sich Twitter und WhatsApp.1

Die Besonderheiten des asiatischen Messaging-Marktes

WeChat ist mit fast einer Milliarde Benutzer der meist verwendete Messenger in Asien, davon kommen fast 800 Millionen User aus China. In China sind andere Social Media Chat-Messengers wie Line, KakaoTalk, Facebook (inkl. Messenger und WhatsApp) und Google gesperrt, wodurch WeChat mit geringer bzw. keiner Konkurrenz den chinesischen Markt dominiert. Außerdem ist es dem chinesischen Messenger gelungen seine User zu verstehen und konnte so viele Funktionen integrieren, die weit über das Chatten hinausreichen und den Weg zum Erfolg geebnet haben. Neben der kostenlosen Videotelefonie, ist es weiters möglich Geld innerhalb der App an andere Usern zu überweisen, Dokumente zu verschicken und sogar Flüge zu buchen. Viele Firmen sind bereits auf WeChat zu finden, wo verschiedene Dienstleistungen dargeboten werden, jedoch auch persönlicher Kundenservice zu finden ist. 2,3

Der zweitbeliebteste Chat auf dem asiatischen Markt ist LINE, dessen aktive Nutzerzahlen rasant auf 220 Millionen angestiegen sind. Vor allem in Japan, Taiwan und Thailand kann LINE überzeugen. Der asiatische Messenger bietet neben dem kostenlosen Chat und Video-Chats Sticker und Spiele an, die den Dienst besonders auszeichnen. Über 50 Apps sind in der “Line Family” verfügbar, die von LINE Shops (beste Angebote) bis zu LINE TV (mobile Streaming Plattform) reichen. Die animierten Sticker lösten ein kulturelles Phänomenen aus, denn die User waren so begeistert von den ursprünglichen Maskottchen Cony und Brown, dass bald Fernsehauftritte und eigene Fanartikel (von Plüschtieren zu Essen über Kleidung) folgten. Auf dem LINE Creators Market können Firmen und Benutzer selber Sticker erstellen, designen und verkaufen. Marken wie Disney machen dies bereits und sogar Taylor Swift, Maroon 5 und Paul McCartney haben ihre eigenen Sticker. LINE bietet seinen Nutzern weitere wertvolle Dienstleistungen, wie Geld-Transfers innerhalb der App. Wie auf WeChat können Firmen offizielle Accounts anlegen, um Fragen zu beantworten und nah beim Kunden zu sein. 2,3

Die Chat- und Messaging-Trends im Laufe der Zeit

Die beliebtesten Kommunikationsdienste, die täglich oder wöchentlich verwendet werden, veränderten sich in den letzten Jahren zusehends. SMS und Skype haben ihre frühere Vorreiter-Rolle seit 2016 endgültig an WhatsApp, Snapchat, E-Mails und Facebook abgetreten. Die Nutzer wünschen sich professionelle und sichere Chats bzw. Messaging-Lösungen, weshalb die Nutzerzahlen für “sichere Messaging Apps” in den letzten Jahren stiegen, auch wenn nur wenige Anbieter (z.B. Grape) wirklich sicher für den Benutzer sind. Wo der Schweizer Messenger Threema für Privatverwender im Februar 2014 noch 400.000 User hatte, vervielfachte sich diese Zahl innerhalb von drei Monaten zu 2,8 Millionen User. Im April 2016 konnte die vier Millionen User-Marke geknackt werden. Telegram konnte seit 2014 einen ähnlichen Trend verzeichnen, da sie im Dezember 2014 mit 50 Millionen User den Messenger-Markt bestritten und seit Oktober 2017 mehr als 170 Millionen Nutzer verzeichnen.1 Telegram könnte jedoch bald von Signal ernsthafte Konkurrenz bekommen, da dieser in den letzten Jahren immer mehr Downloads im App/Google Play Store verzeichnen konnte und bereits über eine halbe Million monatliche iOS-Nutzer vorweisen kann.4

Grape ® ist für Firmen jeder Größe die sichere Messaging-Lösung aus Europa

Als natürlichste Form der schriftlichen Kommunikation ist ein Messenger 2018 ein Must Have für Firmen und Organisationen. Alle nutzen privat Whatsapp, weil es so gut funktioniert. Allerdings vergessen Institutionen jeder Größe bei der internen Kommunikation oft auf die Sicherheit ihrer Daten. Unbedacht werden Software- und Cloud-Dienste aus den USA eingesetzt und wichtige Kundendaten und Betriebsgeheimnisse somit auf Servern gespeichert, die außerhalb des juristischen Geltungsbereichs der EU stehen. Dabei wird die Sicherheit der Daten in der Europäischen Union ab 18. Mai 2018 mit der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) bereits auf der legislativen Ebene geregelt. Die Cloud-Server von Grape befinden sich in Deutschland und die Server der On-Premise Lösung direkt inhouse beim Kunden. Namhafte Kunden wie die Wiener Stadtwerke mit tausenden Usern vertrauen Grape beim Schutz ihrer Daten und der Server-Sicherheit. Setzen Sie auf den europäischen Instant Messenger für Firmen, Behörden und Organisationen und setzen Sie auf 100%ige Datensicherheit mit Grape. Quellenverzeichnis:

[1] Statista Dossier Mobile Messenger Apps https://www.statista.com/topics/1523/mobile-messenger-apps/
[2] http://blog.btrax.com/en/2017/10/25/asias-battle-of-the-messaging-app-wechat-vs-line-vs-kakaotalk/
[3] https://www.nexmo.com/blog/2016/03/15/state-of-social-media-and-messaging-in-asia/
[4] http://fortune.com/2017/01/17/most-popular-secure-apps/

Ähnliche Stories

Icon For Arrow-up